Frauenlauf 2017

8. Neubrandenburger Frauenlauf

Sonntag, 7. Mai 2017

Petra, Inge und Heidi folgen dem Aufruf und melden sich an. Laufen für das Brustzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums. 5,00 € Startgebühr für einen guten Zweck. Die Wahl fällt auf 6 km Nordic Walking.

Wir treffen die Festlegung, uns im Vorfeld drei Mal zum Training zu treffen.

Dienstag, 18.04.17, Verabredung zum Training

12 anwesende Mitglieder der Rheuma-Gruppe geben den Dreien ganz schnell und lautstark Tipps, was zu allgemeiner Erheiterung führt. Wir können noch Roswitha gewinnen. Wir werden eine Runde um den Wall walken. 3 km. Der Tipp kommt von Petras Tochter.

Mittwoch, 19.04.17, erster Trainingstag

Im Wetterbericht als kältester Tag der Woche angesagt, nach frostiger Nacht, geht es um 9.00 Uhr bei 6 Grad los. Großes Hurra: wir sind jetzt sogar sechs. Petra, Heidi und Inge werden von Roswitha, Ingrid und Christa begleitet. Hinweise zur professionellen Handhabung der Stöcke werden einleitend ausgetauscht. Dann stöckert die Gruppe los. Rund um den Wall, drei Mal vom Ampelrot ausgebremst. Wir bewundern Roswithas leichtfüßigen Gang und erfreuen uns an Vogelgezwitscher und der Natur. Nach 34 Minuten endet das Training in einem Imbiss auf dem Boulevard bei Kaffee, Tee und Brötchen.

Mittwoch, 26.04.17, zweiter Trainingstag

Christa hat Geburtstag. Also laufen wir ohne sie. Heute steigern wir auf 2 Runden um den Wall, begleitet von Sonnenschein und Bärlauch-Aroma. Während wir in der letzten Woche noch 34 Minuten für die Runde gebraucht haben, sind es heute nur noch 31 Minuten. Petra ist konsequent im Zeit nehmen. Durchgeschwitzt, aber zufrieden mit unserer Leistung, machen wir Halt in der Kantine des Rathauses.

Dienstag, 02.05.17, dritter Trainingstag

Unser letzter Trainingslauf vor dem großen Tag führt uns durch den Kulturpark. Wir erfreuen uns der grünen Natur, entdecken Giersch, gut gegen Gichtbeschwerden. Als wir die Forellenzuchtanlage passieren, entsteht die Idee, im Mai mit der Gruppe dort einzukehren. Am Nachmittag beim Gruppentreffen wird gleich ein Termin vereinbart. Jetzt ist nur noch die Frage zu klären, wie wir uns am Tag des Frauenlaufs als Mitglieder der Rheuma-Liga zu erkennen geben: mit Buttons, Halstüchern, T-Shirts, selbst gebastelten Sonnenblumen. Am Nachmittag signalisiert Rostock, dass sie uns mit T-Shirts unterstützen. Na, dann kann es ja losgehen.

Sonntag, 07.05.17, Laufen für einen guten Zweck

Es ist so weit. Den 867 Anmeldungen folgen noch weitere Läuferinnen. Die 8. Auflage des Neubrandenburger Frauenlaufes. Wir sind dabei. Wir holen unsere

Startnummern ab, stecken uns selbst gebastelte Sonnenblumen an die Jacken. Martin, Petras Mann, hat noch Aufkleber gezaubert „AKTIV GEGEN RHEUMA - ICH BIN DABEI“. Die kleben wir uns auf die Jacken.

Inges Mann, Christa und Ehemann und Gunhild und Jürgen begleiten uns als Motivationstrainer. Fotografieren. Uns steht die Aufregung ins Gesicht geschrieben. Bombenstimmung. Super Wetter. Adrenalin pur. 9.00 Uhr erfolgt die Eröffnung. Frank Ziepel leitet die Erwärmung. Stimmungsmacher.

Nachdem die Mädchen ihre Runden gezogen haben, starten die Läuferinnen und dann gehen die Walker auf die Strecke. 2 Runden à 3 km durch den Kulturpark. Überraschung: Die gleiche Strecke sind wir schon am Dienstag beim Training gelaufen.

Martin nimmt die Zeit: Eine gute Stunde waren wir unterwegs. Wir spüren die Beine, der Schweiß läuft, wir haben Apfelbäckchen. Wir werden belohnt mit Wasser und Obst. Am Ende erhalten alle Teilnehmerinnen eine Medaille und eine Tüte mit lustigem Inhalt.

Große Anspannung bei der Tombola. Unsere Roswitha gewinnt einen Blumengutschein.

Wir waren dabei. Fühlen uns verbunden mit den Frauen, die mit der Diagnose Brustkrebs zu kämpfen haben und sind aktiv gegen Rheuma.

 


« zurück» drucken