Wir sind gemeinsam bereit

Der Re-Start wird intensiv vorbereitet:

"Wir sind gemeinsam bereit"

ln der Rostocker AG werden alle Vorbereitungen für die Zeit nach den ersehnten Lockerungen des Lockdowns getroffen.

Auch wenn es rund um das Osterfest mit steigenden lnfektionsfällen, der Zunahme der Belegung der lntensivbetten, dem Bemühen um forciertes Impfen und Testen allerorts genügend Schlagzeilen gibt hat die AG-Leitung mit den SHG-Leitern ins Rosteck die Zeit intensiv genutzt, um den Re-Start des Vereinsleben zu organisieren- die letzte Mitgliederinformation gab dazu schon einen kurzen Ausblick.

Was ist zwischenzeitlich passiert, angeschoben?

Die Mitgliederbefragung vom 12.-26. Februar 2021

Die Ergebnisse können sich sehen lassen, sind ausgewertet.

Knapp 200 Mitglieder haben sich beteiligt und so ihr aktives Interesse am Vereinsleben bekräftigt, den Kontakt zur AG-Leitung gehalten. Das sind 31% aller Mitglieder-zu Zeiten der Pandemie und vor dem Hintergrund der Erstmaligkeit einer solchen Aktion, ist das ein sehr gutes Ergebnis. Und das sind die Einzelergebnisse (Auszug):

Von 190 Rückmeldungen möchten

147 am Funktionstraining teilnehmen,

51 Angebote zur Sturzprävention wahrnehmen,

117 sich sportlich aktiv bewegen (Nordic Walking, Rad fahren und Wandern)

37 sich individuell sozial beraten lassen,

76 wünschen sich vermehrt Veranstaltungen wohnortnah auf Stadtteilebene,

53 freuen sich auf das neue Format "Rheuma Cafe",

105 wünschen sich kurze Ausflüge in die nähere Umgebung,

40 wollen kreativ gestaltend tätig werden,

93 lieben das gesellige Beisammensein in den SHG-Gruppen

98 sprechen sich für informative, weiterbildende Veranstaltungen zum Rheuma-Thema aus.

 

Mit diesem Votum lässt es sich gut planen und organisieren - immer von den Interessen der Mitglieder geleitet.

Wir werden:

  • Die bestehenden SH-Gruppen Warnemünde, lütten Klein, Evershagen, Südstadt und Singegemeinschaft stabilisieren. Zu den Auftaktveranstaltungen nach Aufhebung der behördlichen Einschränkungen werden auch jene Mitglieder eingeladen, die im jeweiligen Stadtteil/der Umlandgemeinde wohnen, aber noch nicht den Weg in die SHG gefunden hatten.
  • ln Reutershagen, Stadtmitte und Rosteck-Ost werden wir 2021 neue SHG bilden, ebenso die Interessengruppen für das Radfahren, Wandern und Nordic Walking. Hierzu gibt es dann individuelle Einladungen für jedermann, der in der Befragung sein Interesse angemeldet hatte.
  • Für alle neuen Mitglieder planen wir am 10.07.2021 erstmals eine Willkommnensveranstaltung.

 

Wir sind weiter für die Mitglieder da

  • Wir sichern auch zu Pandemiezeiten als eine der wenigen Vereine und Beratungen in der Stadt in Präsenz vor Ort (bis einschließlich 19.5.2021 im Gemeinsamen Haus in Evershagen) jeweils mittwochs von 14-16 Uhr die soziale Beratung.

 

Ab 01.06.2021, 10 Uhr, eröffnen wir unser neues Kontakt- und Service-Büro der AG in der Hansestadt Rosteck in der lange Straße 2 (links neben Reisebüro Kofahl).

Nur 88 m von der Straßenbahnhaltestelle Kröpeliner Tor entfernt finden dann alle Rostocker Mitglieder, Interessenten, Betroffene, gleichermassen einfach in denselben Entfernungen erreichbar, barrierefrei, ebenerdig und gut sichtbar unser kleines Büro. Zentral, im Herzen der Stadt, mit dem ÖPNV gut erreichbar- das war der Wunsch vieler Mitglieder. Nun können wir ihn erfüllen.

  • Im April erscheint für gut 200 E-Mail-Adressaten erstmals der Newsletter der AG.
  • Darüberhinaus werden wir im April erneut für aIIe Mitglieder ein Faltblatt als Mitgliederinformation portofrei verteilen.
  • Im Juni werden wir für das II. Halbjahr das Veranstaltungsprogramm veröffentlichen. Für den 25.09.2021 planen wir z.B. im "Theater des Friedens" am Doberaner Platz unsere Mitgliederversammlung. Dies bereits vorab zum Vormerken.
  • Die SHG-Leiter versuchen, auch in diesen nicht leichten Zeitten zu ihren Mitstreiternden telefonischen Kontakt zu halten.
  • Am 10. März ist erstmals das Online-Kaffee des Landesverbandes, für jedermann in der Teilnahme offen, gestartet. Für Mitglieder mit dem entsprechenden Endgeräteanschluss empfehlen wir die folgenden thematischen Veranstaltungen per Online. Sie werden auf der WebSeite unseres Landesverbandes angekündigt.

 

Wir wollen in der Öffentlichkeit mehr auf uns aufmerksam machen.

  • So haben wir in der " Ostsee-Zeitung" wie im "Rostocker Blitz" im März schon zwei prägnante Pressebeiträge platzieren können.
  • Mit dem Rheuma-Zentrum am Südstadtklinikum sind wir in Vorbereitung der Forderung der Zusammenarbeit.
  • Wir stellen verstärkt unsere Arbeit in der Kommune vor, so u.a. im April im Ortsbeirat der Südstadt, in der Initiative " Barrierefrei wohnen", in einer Vorstellungsrunde bei den Leitungen der Stadtteil- und Begegnungszentren.
  • An der ersten digitalen Ehrenamtsmesse des Landesam 29.05.2021 beteiligen wir unsgemeinsam mit unserem Landesverband.

Förderer werden

Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Fördermitglieder. Spenden und Gutes tun.