Was für ein Seminar

Allein der Titel klang schon vielversprechend, „Neue Wege zur Entspannung“ vom 28. Juni bis 30. Juni 2021 im Gut Saunstorf— Ort der Stille.

Voller Vorfreude fuhr ich mit meinem Mann bei schönstem Sommerwetter zu diesem Seminar. Ich freute mich auch darauf, langjährige Bekannte wiederzutreffen und in Erfahrungsaustausch zu gehen. Die Gruppe war sehr angenehm und so konnte ich schnell Kontakt auch zu den mir nicht bekannten Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekommen.

In diesem Seminar ging es viel um Stille und Meditation. Ich habe viel Neues dazulernen können, ich bin mit vielen neuen Erkenntnissen und Erfahrungen nach Hause gefahren. Es hat mir sehr gut gefallen, dass wir die Arbeitseinheiten in Theorie und Praxis erleben durften. Herr Matthias Teeg hat mir Tai Chi Chuan näher gebracht.“ Finde Stille in der Bewegung — vereinige Bewegung und Ruhe— Tai Chi Chuan als Weg, die Stille zu erleben“ hat mich besonders angesprochen. Es ging aber auch darum, die Stille zu verstehen und warum Stille für Gesundheit, Glück und Leistungsfähigkeit entscheidend ist.

Durch den nächsten Tag führte uns die Meditationslehrerin Frau Rita Ruckdäschel. Auch im Yoga ging es um die besondere Bedeutung der Stille. So gab es einige Übungen für Yoga und Atem, aber auch Bewegungsmeditation und das immer wieder kehrende Thema Entspannung — Meditation — Stille. Eine wunderbare Klangschalenmeditation machte diesen Tag für mich zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Nach der viel zu langen Zwangspause durch Corona war dieses Seminar wie geschaffen für einen kraftvollen Start in die Zukunft. Ein ganz besonderes Dankeschön gehört René Witt von der Geschäftsstelle der RL MV. Ihm ist es zu verdanken, dass wir dieses Seminar in diesem besonderen Haus erleben durften. Ich bin ganz begeistert und voller Energie nach diesem Seminar nach Hause gefahren und würde an einem weiteren Seminar dieser Art gerne teilnehmen. Kurzum, es passte einfach alles: sehr gute Vorbereitung des Seminars, sehr gute Referenten und inhaltliche Umsetzung des Programms, entspannte und freundliche Gruppenteilnehmerinnen und Teilnehmer, sehr passendes Haus mit gutem vegetarischem Essen und nicht zuletzt das sommerliche Wetter.

 

Frau Edler-Swiderski

Was für ein Seminar

Förderer werden

Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Fördermitglieder. Spenden und Gutes tun.