Rostocker Rheumatiker

beim „Markt der Möglichkeiten“ im Rathaus dabei

Die Präsentation der Rostocker Selbsthilfegruppen beim „Markt der Möglichkeiten“ am 03. Mai 2024 im Rostocker Rathaus anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen war nur ein Programmpunkt der Kampagne, an der sich auch dieses Jahr wiederum die neun Selbsthilfegruppen der AG Rostock der Deutschen Rheuma-Liga MV e.V. beteiligten.

Eine Trommlergruppe der barrierefreies rostock gGmbH gab den musikalisch, lauten Auftakt. Regine Lück, Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft, eröffnete den Nachmittag und die Fotoausstellung „Selbstbestimmt – noch viel vor“, würdigte in ihrer kurzen Ansprache auch die Leistungen unserer AG in der Selbsthilfearbeit.

27 Fotos sind noch bis zum 16.05.24 im Rathaus zu sehen. Das Foto Nr. 4 ist jenes von unserer AG. Das Publikum kann bis zum 16.05.24 vor Ort und auch im Internet unter www.barrierefreies-rostock.de abstimmen und somit das Siegerfoto küren.

Am Informationsstand der AG standen die ehrenamtlichen Leiterinnen unserer Selbsthilfegruppen Silvia Teichmann (Lichtenhagen), Sigrid Klepsch (Stadtmitte) und Kristin Vollert (Südstadt/Biestow) Rede und Antwort, mit reichlich Material ausgestattet. Auch Gerd Eickelberg warb vor Ort für die Teilnahme an den Kräuterwanderungen der AG.

Dietmar Burtzlaff

Rostocker Rheumatiker Rostocker Rheumatiker

Förderer werden

Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Fördermitglieder. Spenden und Gutes tun.