Lust auf Neues

Pilotprojekt „Rheuma Cafe kreativ“ in Rostocker Südstadt gestartet

Mit freudiger Erwartung auf das neue Veranstaltungsformat „Rheuma Cafe kreativ“ trafen sich erstmals am 8. Juni 2021 interessierte Mitglieder der Rostocker AG in den Räumen der AWO, Berghotel Südstadt. Zwar ist die Teilnehmerzahl noch pandemiebedingt organisatorisch begrenzt, aber der Auftakt ist sehr  gut gelungen.

Angesichts des idealen Sommertages konnte man im Freien die bunte Außengestaltung genießen – Wimpelkette, Fliederstrauss, Kleingebäck und ein begrüßendes Erfrischungsgetränk schufen ein angenehme Atmossphäre. So wurde aus der Vorstellungsrunde eine interessante Erzähl- und Zuhörerrunde. Das Thema „Alte Spiele“ führte die Teilnehmerinnen zurück in die Kinder- und Jugendzeit. Denn „Rheuma Cafe kreativ“ bedeutet kreativ und aktiv zu sein – alle werden einbezogen und gestalten mit.  Aus dem Kreisspiel und Lied „Brüderchen, komm tanz mit mir“ wurde rasch „Schwesterchen, komm tanz mit mir“ und so kamen hier Gesang und Bewegung nicht zu kurz. Und vor allem: Es wurde viel gelacht - wie wichtig nach der langen Zeit der pandemiebedingten Pause von Kontakten.

Bei Kaffee und leckerem Kirschquarkkuchen wurden Ideen für die nächsten kreativen Cafe-Treffs geboren.

Für den 13.7.2021, 14 Uhr,  ist zum Beispiel geplant: Treff auf dem EDEKA-Parkplatz Tychsenstraße, gemeinsamer Gang zum Mehrgenerationenspielplatz und Erprobung der dortigen Möglichkeiten der Bewegung – und wieder kommen die „alten Spiele“ zum Zug: Brummkreisel und Murmeln wollen die Teilnehmerinnen endlich wieder spielen.

Ein Picknick im Freien  ergänzt diesen Nachmittag und ein Mitglied der AG hat sich bereit erklärt, von eigenen Erfahrungen zur Kräuterverwendung in der eigenen Küche zu berichten – mit Kostprobe selbstverständlich.

Die Projektleiterin dieser Veranstaltungsform, Renate Lettrari-Burtzlaff, freut sich auf Anmeldungen für den 13.7.21 telefonisch unter 0175-8267985 oder per E-Mail unter ag.rostock@rheumaligamv.de.

Der Ortsbeirat der Südstadt hat diese Veranstaltungsreihe mit einer finanziellen Förderung aus seinem Budget möglich gemacht. Am  monatlichen „Rheuma-Cafe kreativ“ können auch Nichtmitglieder der Rheuma-Liga teilnehmen.

Lust auf Neues

Förderer werden

Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Fördermitglieder. Spenden und Gutes tun.