Patienteninformationsveranstaltung AG Bergen

Zingst
Zingst
Foto: Deutsche Rheuma-Liga MV, AG Bergen
Arthrose und Arthritis - Brennpunkte Hüfte, Knie und Fuß (09. bis 11. November 2018)

Wir – die Mitglieder der noch recht kleinen Arbeitsgemeinschaft Bergen, die in diesem Jahr ihr 5-jähriges Bestehen begehen konnte – hatten schon sehr viel Positives über die vom Landesverband organisierten Patienteninformationsveranstaltungen gehört. Auch wenn der eine oder andere bereits Teilnehmer einer solchen war, entschlossen wir uns zu einer gemeinsamen Teilnahme. Glücklicherweise klappte es auch.

Schon bei der Ankunft im Kurmittelcentrum Zingst war der Empfang an der Rezeption sehr freundlich und unsere Überraschung groß, als wir unsere Unterkünfte aufsuchten, da jeder eine kleine Wohnung für sich hatte, die mit Liebe zum Detail eine total gemütliche und anheimelnde Atmosphäre bot.

Nach der Begrüßung durch unsere Kursleiterin Frau Engel erfuhren die 21 TeilnehmerInnen aus dem gesamten Land sehr viel Interessantes über Arthrose und Arthritis Brennpunkt Hüfte und Knie, Operationsmethoden und Praxiswissen von dem Orthopäden Herrn Dr. Bergschmidt aus dem Klinikum Südstadt Rostock. Auch von ihm mitgebrachte Implantate konnten in die Hand genommen werden, wodurch Bedenken vor einer Operation verringert werden konnten. Als nächstes erläuterte der Rheumatologe Herr Dr. Bruhn den Unterschied zwischen Arthrose und Arthritis. Beide Vorträge waren sehr informativ und vermittelten Neues und Interessantes. Auch die gestellten Fragen wurden von beiden Referenten bereitwillig und ausführlich beantwortet.

Um so viel Information zu verarbeiten und unsere vom Sitzen „steifen Beine“ zu vertreten, tat es dann gut, dass wir uns auf den Weg ins Restaurant „Wachsmuth“ machen konnten. Nach einem schmackhaften kulinarischen Abendessen ließen wir den Tag mit einem Spaziergang ausklingen.

Nach der Stärkung am Frühstücksbüfett ging es dann am Samstag zur Warmwassergymnastik. Die freie Zeit bis zum Vortrag „Die Kunst der korrekten Entspannung – Schmerzmanagement auf Chinesisch“ wurde von uns zu einem ausgedehnten Bummel durch Zingst, Besuch der Seebrücke und Strandspaziergang genutzt. Herr Teeg brachte uns dann in Theorie und Praxis das Taijiquan nahe. Wir hatten viel Spaß allein schon durch die richtige Aussprache des „Zungenbrechers“, erhielten allerdings auch Einblicke in die Grundstellungen. Die Zeit verging wie im Fluge und auch der Samstag war schon fast vorbei. Wir nutzten jedoch den Abend zu einem gemütlich Beisammensein unserer Teilnehmer bei einem Gläschen Wein.

Am Sonntag erwartete uns Herr Dr. Haar – Fußchirurg am Klinikum Südstadt Rostock – mit einem tollen Vortrag über sein Fachgebiet und seine Arbeit. Durch seinen trockenen Humor und auf sehr anschauliche Art und Weise brachte er u. a. auch Beispiele aus seiner Praxis und stellte sich den Fragen der Teilnehmer. Besonders gut gefiel uns, dass er auch alternative Möglichkeiten aufzeigte und darauf hinwies, dass eine sofortige OP nicht immer die beste Lösung ist.

Im Anschluss daran erfolgte das Abschlussgespräch mit Frau Engel, die - obwohl das erste Mal in dieser Funktion - die Kursleitung toll gemeistert hat.

Im Namen aller Kursteilnehmer möchten wir uns herzlichst für dieses unvergessliche und erholsame Wochenende beim Landesverband, Kurmittelcentrum und bei den Referenten bedanken. Sie alle haben zum Gelingen der Patienteninformationsveranstaltung beigetragen.

Mitglieder der AG Bergen

 


« zurück» drucken