Patienteninformationsveranstaltung TRE

Ohne Worte
Ohne Worte
Foto: Thomas Hofmann
2
Ein gut gelauntes Team
Foto: Thomas Hofmann
3
Danke Cordula
Foto: Thomas Hofmann
4
Danke Petra
Foto: Thomas Hofmann

 „Körper & Seele – Wege aus der Sackgasse – Lebensperspektiven – Posttraumatische Belastungen bei chronischen Erkrankungen“ (08.-10.03.2018)

Was mich genau erwarten würde, wusste ich nicht, als ich mich mit großer Spannung auf den Weg ins AWO SANO Familienferiendorf Rerik begab. Beim Blick auf das Programm konnte man allerdings erahnen, dass es kein „Erholungsurlaub“ werden würde. Von morgens 7.15 Uhr bis abends 21.45 Uhr stand einiges auf dem Programm. Am Anreisetag begann nach einer kleinen Vorstellungsrunde der theoretische Teil zum Thema „Trauma – Stress – Selbstheilungskräfte“ mit Vorträgen von Frau Cordula Klaffs, aufgelockert mit praktischen Übungen von Frau Dr. Petra Poschmann. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich, wie auch einige andere Teilnehmer/innen, von TRE - Tension & Trauma Releasing Exercises noch nichts gehört. Mit viel Engagement und Herzblut brachten die Therapeutinnen den 15 Teilnehmern/innen dann die speziellen Übungen bei. Bei der Durchführung reagiert der Körper mit Zittern, welches als Lösungsmechanismus für Stress und Trauma verstanden wird. Alle waren gespannt, ob und wann sich der erwünschte Tremor einstellen würde. Ein unglaubliches Gefühl, welches die Teilnehmer/innen unterschiedlich stark ausgeprägt erleben konnten. Bei der Auswertung der Veranstaltung waren sich alle einig: wir kommen wieder und wir empfehlen es weiter. Sowohl von den „Neulingen“ als auch den „Alten Hasen“ gab es nur positive Rückmeldungen. Dazu kam, dass die Gruppe insgesamt sehr lebendig und homogen trotz unterschiedlicher Krankheitsbilder und Vorkenntnisse war. Es wurde viel gelacht und in der Freizeit bzw. beim Essen entstand ein reger Austausch zu den verschiedensten Themen. Insgesamt war es ein überwältigendes Gefühl der Dankbarkeit zum Kennenlernen dieses neuen Themas. Ein großer Dank ging dabei an die Therapeutinnen, aber auch an den Kursleiter Herrn Thomas Hofmann. Alle standen mit Rat und Tat, auch in der übungsfreien Zeit, den Teilnehmer/innen zur Verfügung. Die freiwilligen morgendlichen Qigong-Übungen, durchgeführt von Frau Dr. Petra Poschmann, rundeten das Ganze ideal ab. Auch die Bedingungen für diese Veranstaltung wurden von allen als ideal empfunden. Die Unterbringung, Verpflegung und Möglichkeiten für Sauna und Schwimmen fanden großen Zuspruch. Natürlich hat auch die wunderbare Umgebung von Rerik mit Ostsee, Bodden, Strand und Wald zum Gelingen beigetragen.

 

Christiane Schult, AG Rostock

 


« zurück» drucken