Deutsche Rheuma-Liga
 
AG Rostock

Ein Dankeschön

Die AG Rostock der Deutschen Rheuma-Liga MV begeht in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag, ein Grund, um sich bei einigen der ältesten und fleißigsten Helfer – wie es im Einladungsschreiben heißt – zu bedanken.       Völlig unvorbereitet überraschte mich meine AG Rostock, der ich seit nunmehr 24 Jahren angehöre, mit einer „Einladung zu einer interessanten Fahrt in eine wunderschöne Landschaft“. Meine – sicher kann ich sagen – unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Es passte einfach alles, selbst Petrus hatte ein Einsehen und belohnte die Ehrenamtler mit strahlendem Sonnenschein bei recht freundlichen Temperaturen. Die Stadtbesichtigung in Stralsund mit einem erstklassigen Reiseleiter, der uns den Tag über mit geballtem Wissen zur Verfügung stand, ließ keine Wünsche offen. Ja, Stralsund ist schön und wird von Tag zu Tag schöner! Ein Grund mehr, dieser alten und einst sehr wohlhabenden Hansestadt recht bald wieder einen Besuch abzustatten. Mit Spannung erwarteten wir die etwa 10-minütige Fährüberfahrt nach Altefähr. Unsere nie müde werdenden Hobbyfotografen ließen dann auch die Kamera schweifen, um die Stadt am Sund von See aus festzuhalten. Schon beeindruckend, den historischen Stadthafen mit der Rügenbrücke aus einer anderen Perspektive zu sehen! Am anderen Ufer erwartete uns unser Bus, der uns durch die wunderschöne Landschaft der Insel – vorbei an gelben Rapsfeldern - wohlbehalten unserem nächsten Ziel näherbrachte: Ummanz. Viel Wissenswertes über Land und Leute erfuhren wir auch von unserem kompetenten Busfahrer der Reisedienst Schröder GmbH, die seit 11 Jahren Fördermitglied der AG Rostock der Deutschen Rheuma-Liga M-V ist. So z.B. auch, dass im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, zu dem Ummanz gehört, etwa 40.000 – 70.000 Kraniche beobachtet werden können, die hier ihren Rastplatz haben. Ein Highlight hatten sich die Organisatoren für die Mittagsstunden einfallen lassen. Bauer Lange erwartete uns auf seinem familienfreundlichen „Erlebnisbauernhof“ zu einem exzellenten Spargelschmaus, dem alle Teilnehmer mit großem Appetit in geselliger Runde frönten. Frisch gestärkt und mit vielen neuen Eindrücken nahmen wir Abschied.                                                                                                                  
Ein herzliches Dankeschön sei hiermit noch einmal den Organisatoren dieser Reise übermittelt. Lange noch werden wir „Großstädter“ uns an die idyllisch anmutende Ruhe und ländliche Weite des westlichen Teils der Trauminsel Rügen zurückerinnern. Hier sollten wir doch auch Altmeister Goethe zu Wort kommen lassen, denn wer könnte es treffender formulieren?! „Willst Du immer weiter schweifen? Sieh das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da.“

Ellen Richter
AG Rostock


Backsteingotik
: Ellen Richter
Die berühmte Stellwagen-Orgel in St. Marien Stralsund
: Ellen Richter
In geselliger Runde bei Bauer Lange
: Ellen Richter
Vor historischer Kulisse
: Ellen Richter


Drucken