Studienaufruf

Vereinheitlichung existierender Fragebögen zur Erfassung von Problemen im Alltag bei Personen mit rheumatoider Arthritis

 

Es existieren bereits verschiedene Fragebögen, mit denen Betroffene mit rheumatoider Arthritis einschätzen sollen, inwieweit ihre Erkrankung die Tätigkeiten des alltäglichen Lebens beeinflusst. Ziel dieser neuen Studie ist es, diese Ergebnisse aus den unterschiedlichen Fragebögen zu vereinheitlichen. Dies soll die Vergleichbarkeit von Ergebnissen älterer und neuer Studien erleichtern und somit die Behandlung und Versorgung von Menschen mit rheumatoider Arthritis nachhaltig verbessern. Die Studie wird von der EULAR gefördert.

 

Ich würde Sie bitten, den Hinweis auf den Studienaufruf an Betroffene mit rheumatoider Arthritis weiterzuleiten. Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen sehr herzlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dr. Jürgen Clausen 
Referent Forschung

Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V. 

Maximilianstraße 14

53111 Bonn 

 

Tel.: 0228 - 766 06-24

Fax: 0228 - 766 06-20

E-Mail: bv.clausen@rheuma-liga.de
www.rheuma-liga.de

 


« zurück» drucken