Weihnachtskurs in Heringsdorf 2015

Der Weihnachtskurs 2015 wurde vom 17.12. bis 27.12.2015 durchgeführt.
Die Leitung des Kurses erfolgte durch Frau Lüders und Frau Greulich.

Besondere Vorkommnisse und Anmerkungen gab und gibt es nicht.

Wenn am Anreisetag die Teilnehmer durch die Eingangstür der Reha-Klinik kommen, erkennt man in den Gesichtern Neugier, Vorsicht, Fröhlichkeit aber auch Ängstlichkeit. Doch schon am 1. Abend entspannt sich die Situation. Es ist auch nicht ganz einfach, 40 Teilnehmer aus vielen Bundesländern unter einen Hut zu bringen, von Heidelberg bis auf die Insel Rügen, von Dresden  bis nach Hamburg. Aber unser Motto lautet: „Gemeinsam - nicht einsam!

So gab es diesmal Weiterbildung zu den Themen

             „Sport und Rheuma“                           Prof. Dr. Trabandt

             „Schmerztherapie“                              Dr. Rudolph

             „Medikamentöse Therapie bei RA“    Prof. Dr. Trabandt

Es wurden viele interessante Gespräche geführt und gemeinsame Spaziergänge unternommen.

Das Lachen kam jedoch nie zu kurz. Ein besonderer Dank gilt Frau Richartz. Sie hat trotz großer persönlicher Probleme gezeigt, was Rheumatiker beim Tanzen noch so alles können und es verstanden, Stimmung zu zaubern und alle zu begeistern.

Nach einem Vortrag über Anklam und Lilienthal folgte die Fahrt in das wunderbare Museum des Flugpioniers. Es gab viel zu sehen, aber auch viele Experimente selber zu gestalten. Nach so viel geistiger Arbeit war uns der Aufenthalt im alten Fährhaus Stolpe sehr willkommen. Bei Kaffee und Kuchen gab es reichlich Stoff für Gespräche.

Das war für den Geist, jetzt kamen die angenehmen Dinge für den Körper:

nämlich Trockengymnastik, Warmwassergymnastik und Entspannung. Die Darbietungen des Chores versetzten uns dann in eine weihnachtliche Stimmung, die durch den Weihnachtsmann und kleine Geschenke der Rheuma-Liga noch verstärkt wurde.  Ein Höhepunkt war die gemeinsame Weihnachtsfeier mit Singen, Gedichten und einem Schneeflöckchentanz (Fr. Richartz).

Natürlich gab es auch wieder ein Gala-Konzert im Kaisersaal und einen Abschiedsabend mit Tanz und guter Laune. Um allen Teilnehmern den nahenden Abschied zu erleichtern, wanderten alle zusammen nach Ahlbeck zur großen Uhr, wo ein Heißgetränk zur Stärkung angeboten wurde. Nach gemeinsamen Erlebnissen geht die Heimreise in alle Himmelsrichtungen, aber die schönen Erinnerungen bleiben.

Wir möchten uns noch einmal bei der Leitung der Reha-Klinik, bei allen guten Geistern des Hauses und bei der Küche für die Köstlichkeiten zu allen Mahlzeiten bedanken.

 

Marianne Greulich

 


« zurück» drucken