Bustour der SHG Lütten Klein - AG Rostock

Kühlungsborn
Kühlungsborn
Foto: AG Rostock, Frau Ponick
2
Münster
Foto: AG Rostock, Frau Ponick
3
Bericht
Foto: AG Rostock, Frau Ponick

Bustour  der SHG Lütten Klein - AG Rostock am 19.8.2015

In unserem Veranstaltungsplan steht für August:Busreise nach Kühlungsborn, lasst euch überraschen.

Klaus hat diese Reise organisiert und einen Kleinbus beim Reiseunternehmen Joost gebucht. Uns war wichtig, dass Bärbel, Edda und Moni ihren Rollator mitnehmen konnten, denn nur so war ihre Teilnahme an der Busfahrt möglich.

Heute war nun der Tag gekommen, an dem wir auf Tour gehen wollten.

14 Mitglieder der Gruppe trafen sich bei herrlichem Sonnenschein.

Pünktlich  um 13.30 Uhr rollte ein toller Mercedesreisebus vor und wir stiegen beschwingt ein. Charmant halfen die Herren Bärbel, Moni und Edda beim Einstieg. Klaus nahm das Mikrofon zur Hand und begrüßte alle. Ab jetzt hat er seine Aufgabe als Reiseleiter toll und gut vorbereitet übernommen, herzlichen Dank!


DIE REISEROUTE

Lichtenhagen, interessant der alte Dorfkern, Reed bedeckte Häuser und Kirche.

Nienhagen, gewachsen als Gemeinde durch den Bau der  weißen Feriensiedlung mit Sport- und Grillplatz, den Bau von Eigenheimen und Schaffung eines tollen Strandzuganges für Behinderte.

Heiligendamm, die sanierten Gebäude der weißen Stadt am Meer haben wir in ihrer Schönheit bewundert, Hoffentlich wird die Perlenkette restauriert! Der "Molli" hat uns, Richtung Kühlungsborn fahrend, schnaufend begleitet.

Die Rundfahrt durch Kühlungsborn mit Jachthafen, Seebrücke,  Promenade,
Villenstraßen und Geschäftsstraße war beeindruckend. Weiter ging die Fahrt in Richtung Leuchtturm Bastorf. Die Landschaft ist geprägt durch ihre Entstehung in der Eiszeit. Die teilweise abgeernteten Felder ließen den Herbst erahnen.

Vom Leuchtturm konnten wir weit auf die Ostsee und in die Ferne schauen. Auf See fand eine internationale Segelregatta statt. Die Segel blinkten in der  Sonne. In Richtung Rostock entdeckten wir den "Wolkenmacher" des Kraftwerkes. Im Restaurant waren für uns Plätze reserviert, so konnten wir uns den Kuchen schmecken lassen und entspannt bei einer Tasse Kaffee plaudern. Den Bastorfer Leuchtturm haben Bärbel und Traude bestiegen, Glückwunsch! Weiter ging die Fahrt nach Rerik.

Rerik, am Salzhaff gelegen, lud uns auf seiner schönen Promenade zum Bummeln ein. Gudrun hat sich einen flotten Strohhut gekauft. Einige Mitglieder der Gruppe haben den Slawenturm bestiegen und konnten die Halbinsel Wustrow entdecken.Nach dieser Anstrengung haben wir uns ein Eis schmecken lassen.

Weiter ging unsere Tour nach Bad Doberan. Wir fuhren über die Kühlung und   haben dieses Naturphänomen auf uns wirken lassen. Wir spürten  die frische Luft und hatten einen schönen Blick auf den Wald und die Felder.

Das Doberaner Münster, als einmaliges imposantes sakrales Kunstwerk, hat uns sehr beeindruckt. Den Baumeistern und Gesellen Dank und Anerkennung! Die letzten Kilometer unserer Bustour vergingen schnell, zum Abschied wurde das Lied "Heut ist ein wunderschöner Tag" angestimmt. Erika bedankte sich im Namen der Gruppe bei Klaus und Bettina für die Organisation der Reise.

 

Ankunft in Lütten Klein um 18.30 Uhr.

Ein Winken, nochmals Danke, eine Umarmung und Tschüs bis zum Gruppentreffen im September!

 


« zurück» drucken