Workshop "24+1"

Die AG Hagenow (24-jährig) und die AG Dassow (1-jährig) haben im 25. Jubiläumsjahr der Rheuma-Liga M-V mit einem gemeinsamen Treffen ihre geknüpften Kontakte und Beziehungen weiter vertieft.
Dazu hatten wir Dechow gewählt, weil das Dorf zu den 8 schönsten in Deutschland gehört
und die Gläserne Molkerei uns Einblicke verschafft, wie frische Bio-Milch zu fertigen Bio-Produkten (Käse, Quark u.a.) verarbeitet wird. Für uns interessant, ob diese Bio-Produkte mit unseren rheumatischen Erkrankungen in Einklang zu bringen sind. In einer Verkostung konnten wir es ausprobieren.


Erfahrungen austauschen, neue Pläne schmieden, neue Kontakte aufnehmen, gegenseitige 
Hilfe und Unterstützung in der ehrenamtlichen Arbeit der Vorstände– das waren nur einige Aspekte, die beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen im Rauchhaus Möllin auf der Tagesordnung standen.


Ein kleines Gedicht soll unseren gemeinsamen Ausflug abrunden :

Workshop 24+1

"Geteiltes Leid ist halbes Leid
und geteilte Freud ist doppelte Freud"
...dies dachte man sich ebenso
in Dassow wie in Hagenow.

Gemeinsam fand man den Namen perfekt:
Das „Vierundzwanzig-plus-Eins-Projekt“.
Geplant wurden dafür zwei Stationen,
schließlich sollte die Sache sich lohnen.

Der Besuch einer gläsernen Meierei
gibt Herstellungsverfahren den Blicken frei;
wo Milch und Joghurt produziert,
da läuft auch die Butter wie geschmiert.

Nach der Verkostung war noch Zeit
zum Kaufe mancher Köstlichkeit.
Nun, da der Magen angeregt,
wurde zum nächsten Ort sich bewegt.

Nachdem der Gesundheit Genüge getan
kam jetzt etwas Deftiges dran.
So verrann manch besinnliche Stunde
beim Gedankenaustausch in fröhlicher Runde.

Ein wenig bereitete es Verdruss,
als man sich wieder trennen muss.
Fast schmerzfrei war die schöne Zeit
durch die Kraft der Gemeinsamkeit.

- Michael Krämling -

___________________________
Text und Fotos: Lothar Schellbach

 
 
 


« zurück» drucken