Erfolgreich bewegt und entspannt


Foto: Thomas Hofmann
2

Foto: Thomas Hofmann
3
Die Dosis ist wichtig !
Foto: Thomas Hofmann

Erfolgreich bewegt und entspannt

An einem wunderschönen Wochenende vom 30. 5. – 1.6.2014 trafen sich 18 Mitglieder der Rheuma-Liga in der Klinik Malchower See. Nur wenige kannten sich, da Mitglieder aus ganz MV angereist waren. Gemeinsam wollten wir sowohl Qigong, als auch die Entspannungstechnik Progressive Muskelentspannung kennen  lernen, um Erfahrungen zu sammeln, ob das Eine oder Andere geeignet sei, bei der Meisterung des täglichen Lebens behilflich zu sein. Möglicherweise könnte dies ein Angebot für die Mitglieder der eigenen AG sein.

Die Teilnehmer wurden vom Ehepaar Hofmann, das freundlicherweise die Organisation übernommen hatte, herzlich willkommen geheißen und nach einer kurzen Vorstellung ging es gleich in den Übungsraum. Unter sachkundiger und sehr sensibler Anleitung durch Frau Dr. Poschmann erhielten die Teilnehmer einen ersten Eindruck davon, was Qigong ist.

Am Samstag und am Sonntag wurden die erlernten Techniken wiederholt, gefestigt und durch viele hilfreiche Hinweise ergänzt. Am Sonntagmittag verabschiedeten sich alle mit dem Gefühl, etwas Tolles kennen gelernt zu haben. Viele versprachen sich, in Verbindung zu bleiben und es wurden bereits Termine ausgesucht, um diese tolle Art der Bewegung auch anderen zugänglich zu machen.

Großen Dank an Frau Dr. Poschmann, die mit ihrer herzlichen, einfühlsamen Art immer alle im Blick hatte und stets auf persönliche Befindlichkeiten einging und dadurch dafür sorgte, dass es auch wirklich jedem Teilnehmer jeder Zeit gut ging. Nicht nur das eigene Üben war toll, auch das Anschauen der Vorführungen bot großen ästhetischen Genuss.

An den Abenden versorgte das Ehepaar Hofmann die Teilnehmer mit weiteren Eindrücken per Video, sowohl zum Thema Qigong, als auch zu Reisen rund um die Welt. Auch hierfür vielen Dank, nicht jeder lässt relativ fremde Leute an seinen privaten Reisen teilnehmen.

Für den Teil der Entspannung zeichnete Frau Schütte verantwortlich. Mit Theorie und Praxis stellte sie die Progressive Muskelrelaxation vor. Auch hier konnte jeder Teilnehmer sich eigene Eindrücke verschaffen und für sich entscheiden, ob hier Hilfe zur Selbsthilfe zu finden ist.

Insgesamt war dieses Wochenende sehr reich an Erkenntnissen und auch der Erholungseffekt wirkte noch in die Woche hinein.

Durch die Unterbringung in der Klinik Malchower See wurde alles abgerundet, nicht nur Unterkunft und Verpflegung standen zur Verfügung, sondern auch das Schwimmbad, die Sauna und das kulturelle Rahmenprogramm konnten genutzt werden. Auch dafür vielen Dank.

Einen weiteren Erlebnisbericht finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes MV.

Ute Schäwel       

A
G Tessin

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar
Übertragen Sie bitte den rechtsstehenden Sicherheitscode. animated captcha
Sicherheitscode
 



« zurück» drucken