Eine besondere Mitgliederversammlung der AG Rostock


Foto: AG Rostock
2

Foto: AG Rostock

 

 

Eine besondere Mitgliederversammlung der AG Rostock – Wir schauen zurück und nach vorn

 

Der Einladung der AG Rostock zum 01.03.2014 folgten über 110 Mitglieder. Diese Versammlung sollte eine besondere werden. Als AG–Leiterin legte Frau Renate Schultz in dieser Funktion letztmalig Rechenschaft über die AG–Arbeit ab. Sie hatte auf der vorherigen Mitgliederversammlung ihren Rücktritt von der AG–Leitung angekündigt. So recht wahrhaben wollten das die Mitglieder nicht, denn eine AG ohne sie als Leiterin war vielen nicht vorstellbar.

Die Aktivitäten unserer AG, die mit ca. 800 Mitgliedern und 4 Selbsthilfegruppen die größte AG in MV ist, hat Frau Schultz für den Berichtszeitraum vom 01.01.2013 – 31.12.2013 anschaulich dargelegt. Die Aktivitäten dienten im Besonderen der Krankheitsbewältigung, dem Informationsaustausch, der Wissensvermittlung sowie dem Gestalten eines regen Miteinanders in der AG. An den Patienteninformationsveranstaltungen und –schulungen mit Prof. Dr. Kneitz und Prof. Dr. Keysser waren die Mitglieder stets interessiert. Über 600 Betroffene nehmen am therapeutischen Funktionstraining teil. Dieses reibungslos abzusichern liegt in Verantwortung von Frau G. Rockenschuh (WWG) und Frau E. Malchow (TG). Für die Kulturangebote wie die Classic-Light-Konzerte, die Organisation von 3 Busreisen sowie anderen kulturellen Veranstaltungen zeichnete Frau J. Dieck verantwortlich. Großen Anklang fanden die traditionellen Veranstaltungen wie Frühlingsfest, Grillnachmittag und Weihnachtsfeier der AG. Die Öffentlichkeitsarbeit wird von Frau und Herrn Ponick mit sehr großem Engagement wahrgenommen. Das beinhaltet u. a. das Bereitstellen von Info-Materialen zu Ausstellungen, in Arztpraxen und auf Messen, Führen der AG–Chronik und das Erstellen einer DVD über das Leben in der AG Rostock.

Unser Schatzmeister Frau I. Richter trägt eine große Verantwortung, denn nicht nur die zahlreichen Aktivitäten waren abzusichern. Es mussten auch die Einnahmen und Ausgaben stimmig sein. Die Mitgliederversammlung stimmte dem Rechenschaftsbericht und dem Finanzbericht zu, so dass die die AG–Leitung entlastet werden konnte.

In der Frühstückspause war ein großes Thema, wie es ohne unsere langjährige AG–Leiterin weitergehen soll. Es geht immer weiter, und so hat sich Frau Schultz noch einmal an die Mitglieder und an die AG–Leitung gewandt und betonte im Weiteren die personellen Veränderungen in der AG und warb eindringlich für eine ehrenamtliche Tätigkeit und Mitarbeit in der AG. Denn nur gemeinsam können wir es schaffen, weiterhin ein interessantes und abwechslungsreiches AG–Leben zu gestalten.

Frau Rockenschuh übernimmt die Aufgabe der amtierenden AG–Leiterin. Unsere Schatzmeisterin ist bereit, die Funktion der amtierenden Stellvertreterin zu übernehmen und sich noch mehr um die notwendigen Förderanträge zu kümmern.

Nun begann der emotionale Teil der Versammlung. Frau Schultz erfuhr viel Lob und Anerkennung für ihre 15-jährige Tätigkeit als AG–Leiterin. Auf der Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Rheuma-Liga MV wird sie mit der „Ehrennadel der Rheuma-Liga in Gold ausgezeichnet. Diese Ankündigung der Geschäftsführerin des LV MV, Frau Hase, löste großen Beifall aus.

In der ersten Leitungssitzung legten wir uns einen detaillierten Plan für die vor uns stehenden Aufgaben fest und gaben uns das Versprechen, die AG weiter auf dem bewährten Weg zu führen.

 Bettina Ponick

Verantw. für Öffentlichkeitsarbeit

 

Kommentare

Am 25.04.2014 14:05 Uhr schrieb Brigitte Schneider
Mein kurzer Kommentar soll ausschließlich an Dich gerichtet sein, liebe Renate.Ich habe an dieser Veranstaltung selbst teilgenommen und hatte die Gelegenheit,mich zu Deinen Verdiensten, die ich in langjähriger Zusammenarbeit miterleben konnte,persönlich zu äußern.Du gehörtest zu den Menschen, die wirklich uneigennützig für andere da warsn und eine große Idee, die Entwicklung der Selbsthilfe für chronische Rheumakranke in Rostock und in MV mit Leben erfüllt haben. Bescheidenheit,Offenheit und Energie zeichnen Dich aus. Du gehörtest zu den aktivsten selbstbetroffenen Ehrenamtlern,die ich kennenlernen durfte und die auch mein Leben bereicherten. Ich danke Dir für die Zeit des gemeinsamen Weges und wünsche Dir und Deinem Bruder, um den Du Dich liebevoll und selbstlos kümmerst, alles erdenklich Gute und auch weiterhin die Kraft, die Schwierigkeiten und Probleme des Lebens zu bewältigen.Die Atmosphäre auf dieser Versammlung erlebte ich optimistisch und kritisch. Ich hoffe sehr, dass aus der großen Zahl der Mitglieder der AG Rostock sich sehr bald würdige ehrenamtliche Nachfolger und weitere Mitstreiter finden.

Am 30.09.2016 11:45 Uhr schrieb Raab
Hallo, wir (das Volkstheater Rostock) suchen den direkten Kontakt (Tel.Nr.) von Frau Dieck von der AG Rostock. Es geht um eine Führung bzw. einem Kulturprogramm bei uns, dazu müssten wir mit ihr Rücksprache halten, allerdings sind wir uns nicht sicher, ob unsere Mail angekommen ist. Danke & Viele Grüße

Ihre Meinung ist gefragt!

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar
Übertragen Sie bitte den rechtsstehenden Sicherheitscode. animated captcha
Sicherheitscode
 



« zurück